Startseite
Leistungsangebot
Service
Aktuelles
Kontakt
Anfahrt
Impressum


Richter & Kutschke - Dienstleister für moderne Heizsysteme.

Durch stetig steigende Energiepreise suchen immer mehr Verbraucher nach Alternativen, die sich für den eigenen Geldbeutel bezahlt machen. Die Firma Richter & Kutschke aus Großpostwitz ist Spezialist auf dem Gebiet der erneuerbaren Energiequellen und bietet Komplettlösungen aus einer Hand.

Ist meine Heizanlage überhaupt noch wirtschaftlich? Wie lange entspricht sie noch den gesetzlichen Bestimmungen?

Spätestens, wenn diese Fragen auftauchen ist der Dreimannbetrieb aus Großpostwitz der richtige Ansprechpartner. Denn die Firma Richter & Kutschke prüft beispielsweise Heiz- und Wärmeanlagen nicht nur auf die Wirtschaftlichkeit, sondern nennt dazu die passenden Alternativen.

„Egal ob es sich dabei um Solaranlagen, Wärmepumpen, Brennwerttechnik, Holzvergaser oder Regenwassernutzungsanlagen handelt - bei uns bekommt der Kunde von der Beratung bis zur Installation und Wartung alles aus einer Hand", sagt Gerd Richter. „Gerade wenn es um Solaranlagen geht, ist eine umfassende Beratung wichtig. Denn oftmals sind damit auch Fördermittel verbunden", fügt sein Kollege Jürgen Kutschke hinzu.

Doch nicht nur Komplettlösungen, auch Kombinationen aus verschiedenen Energiearten werden durch den Betrieb auf den Kunden „zurecht geschnitten." „Natürlich gilt das ‘Alles-auseiner- Hand-Prinzip’ auch für alle Leistungen im Sanitärbereich", sagt Gerd Richter. Von der Fliese über die Wanne bis zur Armatur haben die beiden Handwerker gemeinsam mit ihren Partnern in den letzten siebzehn Jahren nahezu jede Herausforderung in den Bädern ihrer Kunden gemeistert und zwar zeitnah.

1994 wurde der Betrieb auf der Bahnhofsstraße in Singwitz gegründet, seit 2004 befindet sich der neue Firmensitz in Großpostwitz, OT Berge.

Zuverlässigkeit und Termintreue gehören bei Richter & Kutschke natürlich zum Geschäft.

„Auch bei Havariefällen sind Sie bei uns auf der sicheren Seite. Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar", meint Jürgen Kutschke